CPP - Cast Polypropylen - im Vergleich zu herkömmlichen PE-Folien zeichnet sich CPP durch eine ausgesprochen hohe Transparenz, Steifigkeit und Abriebfestigkeit aus. Diese Eigenschaften machen CPP zu dem meist eingesetzten Polymer in der Verpackungsindustrie. Ein Zusatz zum Rohstoff ermöglicht die Folie gefrierbeständig zu machen. Auf diese Weise wird das CPP -22° C gewonnen. Hauptsächliche Einsatzgebiete sind die Verpackung von Lebensmitteln, Textilien oder medizinischen Artikeln und als Laminierungsschicht in Mehrschichtfolien.

Verglichen mit LDPE hat CPP -22° C exzellente mechanische und optische Vorteile, die sich vorrangig in der hohen Transparenz und der Schweißfähigkeit bei bereits niedrigen Temperaturen widerspiegeln. Zudem bietet die CPP -22° C-Folie eine sehr hohe Reißfestigkeit, antistatische Oberfläche und eignet sich unter anderem hervorragend für die Heißnadelperforation.